Laila's Musik Blog

Hören. Lieben. Leben.

Ein geschenkter Tag

- 21. September 2009

Max Herre – der gut aussehende und smarte Musiker aus Stuttgart hat wieder ein Album produziert. „Ein geschenkter Tag“ ist der Titel der neuen Scheibe und Max hat sich verändert und sein Sound mit ihm!

Foto: Oneshot.at

Meine Mission des heutigen Tages -> gönne dir nach langer Zeit wieder etwas Gutes und besorge dir ein paar neue CDs! Ja, und so ging’s los auf die Mariahilfer Straße. Ich ließ mir Zeit und häufte einige CDs an, bei denen ich überlegt habe, sie zu kaufen.  Da ich aber grundsätzlich nichts ohne ein kurzes Probehören kaufe, habe ich auch in den neuen Longplayer von Max Herre, dem Ex von Joy Denalane by the way, im Geschäft rein gehört. Die erste Singleauskopplung wird im Moment auf MTV und Co. ständig gespielt, aber hier noch mal für alle, die den Song noch nicht kennen:

Na ja, also ich kannte die Single schon und sie überzeugte mich nicht wirklich. Ich dachte, dass es vielleicht einer dieser Songs, der je länger und öfter man ihn hört, besser wird. Bei dem Lied von Max hat das irgendwie bei mir nicht so geklappt. Ich kann mit dem Lied nichts anfangen. Eigentlich kann ich es nicht ausstehen, um vollkommen ehrlich zu sein. Es mag schon sein, dass sich Max weiterentwickelt hat, Neues ausprobieren wollte, seinen Sound erweitert und revolutioniert hat, aber gelungen ist ihm das nicht wirklich, wie ich finde. Trotzdem wollte ich mir das Album kurz anhören, mir ein eigenes Bild davon machen. Die meisten Songs sind ruhig, langsam, fast schon zu soft, meiner Meinung nach. „Weg von hier“ und „Wir haben’s gesehen“ sind ganz okay, aber eben nur okay. Und okay, ist einfach nicht was ich von Max Herre erwartet hätte. Leider. Das Album wird also nicht in meine Sammlung aufgenommen, aber für alle denen die CD gefällt – Max Herre kommt am 4.11 nach Wien (Porgy&Bess)!

Mir bleibt nichts anderes übrig als in Erinnerungen an den „alten“ Max Herre zu schwelgen!

About these ads

4 responses to “Ein geschenkter Tag

  1. Nikka sagt:

    ojaaaa… man denke an freundeskreis… das war eine tolle zeit..echt schad was aus dem neuen album geworden ist.

  2. da muss ich dir recht geben Nikka! Die guten alten Freundeskreiszeiten warn da doch um einiges besser, aber der neue Sound hat für mich was sehr entspannendes und zum chilln auf dem Sofa genau das Richtige. Mit Rap hat das ganze nichts mehr zu tun, geht anscheinend wie einige seiner Kollegen, wie z.B. Denyo alias Dennis Lisk oder Clueso( der aber schon länger..) in die Singer-Songwriterschiene..
    Hoffe das war nur ein interessanter Ausrutscher!

    • Laila sagt:

      Hm, ja, leider muss ich euch eben auch zustimmen – bin wirklich enttäuscht von dem neuen Album von Max Herre. Ich finde es eigentlich nicht mal richtig zum chillen (als Hintergrundmusik) weil mich der neue Style von Max einfach nur nervt. Keine Ahnung, aber so ist es nun mal. Hoffe auch dass er bald wieder zu seinen Roots zurückkommt und wieder ein paar einprägsame, atemberaubende Songs liefert!

  3. [...] Denalane wurde in Dauerschleife gehört, aber nach der “FK10″-CD folgte dann sein zweites Album, mit dem ich so gar nichts anfangen [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 790 Followern an

%d Bloggern gefällt das: